1967 in Colombo auf Sri Lanka geboren, hat die heute 52-Jährige die Kultur ihrer Heimat als 5-jährige mit nach Deutschland genommen und seitdem für sich bewahrt. Gerade in ihrer Kunst sind diese Einflüsse erkennbar. „Nach meiner Ankunft hier in Deutschland habe ich mich schnell zu Hause gefühlt, aber Sri Lanka und die Kultur aus dem Land meiner Vorfahren habe ich nie vergessen. So habe ich über die Jahre einen eigenen Stil entwickelt, in den Sri Lanka, die Einflüsse meiner Kindheit auf Norderney und meine neue Wahlheimat, das Sauerland, alle miteinfließen. Farbenfroh und ausdrucksstark sind meine Bilder, so wie ich Sri Lanka in mir trage“, erläutert die Künstlerin.

Der Verein der Freunde und Förderer der Akademie für Kunst und Kultur lädt zur Vernissage am Sonntag, den 16. August um 15 Uhr ein. Die musikalische Begleitung übernimmt David Appelhans.

Die Finissage ist am Sonntag, den 13. September ebenfalls um 15 Uhr und wird musikalisch von ToBaLu aus Langscheid begleitet.

Geöffnet ist die Ausstellung immer samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung. Natürlich gelten im Berghaus die aktuellen Corona- Abstands- und Hygieneregeln.

Hier gibt es ein Video der Vernisage von  Manfred Ewald (©2020)